Schloss Diesbar Seußlitz – klein aber fein

Schloss Diesbar SeußlitzWenn Sie von Meißen auf der linken Elbseite Richtung Riesa fahren, kommen Sie direkt am Schloss Diesbar Seußlitz vorbei. Das barocke Kleinod ist eine Augenweide, die es in sich hat. Hier, inmitten des nördlichsten Weinbaugebietes Europas, finden Sie ein Schloss von außergewöhnlicher Schönheit. Was von außen recht unscheinbar für ein Barockschloss aussieht, hat ein wunderschönes Innenleben im typischen Barockstil. Der zauberhafte Schlosspark und der angrenzenden Golkwald laden Sie immer zu einem Spaziergang ein.

 

Die Geschichte des Barockschloss Diesbar Seußlitz

Zum ersten Mal wurde das Schloss im Jahre 1205 erwähnt. Otto von Suselitz bewohnte damals die Wasserburg. Schon im Jahre 1226 wurde die Burg von Heinrich dem Erlauchten zu einem Jagdschloss umgebaut. Der gnädige Herr hielt hier mehrfach Hof und veranstaltete pompöse Jagdfeste. 1268 stiftete er das Schloss Diesbar Seußlitz samt 17 Dörfern dem Orden der Klarissen.

Schloss Diesbar Seußlitz1546 kaufte Simon von Pistoris, seines Zeichens Geheimer Rat am Hofe des Kurfürsten Moritz von Sachsen, das Kloster. Er baute es wieder zum Schloss um. Doch schon 1722 wechselte das Schloss Diesbar Seußlitz erneut den Besitzer. Graf Heinrich von Bünau wurde der neue Schlossherr. Und dieser beauftragte kein geringeren als George Bähr, den Baumeister der Dresdner Frauenkirche, das Schloss im barocken Stil umzubauen. Auch der Schlossgarten erhielt ein barockes Bild. Im Stil der englischen und französischen Gartenbaukunst erwachte der Schlossgarten zu neuem Leben. Der Garten wird von Skulpturen geschmückt, welche die Monate und die vier Jahreszeiten darstellen. Ebenfalls nach den Plänen Bährs entstand die Heinrichsburg, ein Gartenhaus, welches den Namen des Grafen Heinrich von Bünau trägt und das auf der Hauptachse des Gartens liegt.

Von der Heinrichsburg haben Sie einen fantastischen Blick über die Elbe bis nach Zehren und Boritz. Gegenüber der Heinrichsburg liegt die Luisenburg, ein barockes Winzerhaus.

 

Schloss Diesbar Seußlitz lädt ein

Das Schloss Diesbar Seußlitz ist heute Veranstaltungsort für zahlreiche Events. Von der Hochzeit bis zum Ballabend können Sie hier im barocken Ambiente rauschende Feste feiern. Während des jährlich stattfindenten Heiratsmarktes in Diesbar Seußlitz ist das Schloss einer der Höhepunkte schlechthin. Das Schloss ist in Privatbesitz, der Schlossgarten ist aber frei zugänglich. An Führungen können Sie bei Voranmeldung teilnehmen.

 

Bildquelle: Una Rieß-Stadnik

Dieser Beitrag wurde unter Sehenswürdigkeiten abgelegt und mit verschlagwortet. Nutzen Sie den Permalink für Ihre Bookmarks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*