Rindfleisch mit Meerrettichsoße – ein Genuss für die Sinne

Rindfleisch mit MeerrettichsoßeHaben Sie schon mal Rindfleisch mit Meerrettichsoße versucht? Hm, das ist einfach ein Gedicht. Der scharfe Meerrettich harmoniert wunderbar mit feinem, zartem Rindfleisch, leckeren Klößen und knackigem Gemüse. Das ist ein richtiger Sonntagsbraten. Da werden Sie und Ihre Gäste sich noch tagelang alle zehn Finger danach lecken. Glauben Sie nicht? Versuchen Sie es doch mal.

Besonders genussvoll ist das gericht, wenn Sie die feine Schärfe des Meerrettichs mit etwas süßlichem Gemüse wie Möhren kombinieren. Aber auch andere Gemüsesorten lassen sich wunderbar mit der Soße verbinden. Genau genommen gehören zu dem Gericht Kartoffeln. Wir bevorzugen in der Familie Klöße. Das hat schon unsere Großmutter so gekocht. Ein wahrer Hochgenuss, dass kann ich Ihnen versichern.

 

 

Für 4 Personen brauchen Sie:

  • 1 kg Rindfleisch
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 1 Zwiebel
  • ½ Sellerieknolle
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 2 TL Milch
  • frischer Meerrettich (es geht auch Meerrettich aus dem Glas)

Und so geht die Zubereitung:

Waschen Sie unter fließendem Wasser das Rindfleisch ab und tupfen Sie es trocken. Nun putzen Sie Zwiebeln, Möhren und Sellerie und schneiden alles in kleine Stücke. Die Petersilie waschen Sie, trocknen diese und hacken Sie sehr fein klein.

Das Fleisch kommt zusammen mit dem Gemüse und der Petersilie in einen Topf. Geben Sie etwa einen Liter Salzwasser dazu und lassen Sie alles eine Stunde köcheln. In der Zwischenzeit bekommt das Rindfleisch mit Meerrettichsoße seine Soße.

Das Wichtigste an Rindfleisch mit Meerrettichsoße ist natürlich die Soße. Erhitzen Sie dazu Butter und machen Sie mit dem Mehl eine Mehlschwitze. Das ganze wird mit der Milch abgelöscht und mit Fleischbrühe aufgefüllt. Lassen Sie alles gut aufkochen und geben Sie kräftig Meerrettich dazu. Je nachdem, wie scharf Sie die Soße wünschen, sollten Sie die Meerrettichmenge wählen. Anschließend sollten Sie die Soße nicht mehr kochen, denn der Meerrettich verliert beim Kochen an Schärfe.

Schneiden Sie nun das weiche Fleisch in Scheiben und servieren Sie. Rindfleisch mit Meerrettichsoße können Sie mit Kartoffeln und Gemüse servieren. Richtig lecker wird es aber erst mit Klößen. Das steht aber in keinem Kochbuch, sondern ist ein Geheimtipp, der nun gar nicht mehr so geheim ist.

 

Bildquelle: http://www.speisehaus-berlin.de/home/ – Das sollten Sie auf keinen Fall in Berlin verpassen.

Dieser Beitrag wurde unter Sächsische Küche abgelegt und mit verschlagwortet. Nutzen Sie den Permalink für Ihre Bookmarks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*